Sophie Beckmann

Der Gast, der keinen Kaviar brauchte

Einmal hatte ich einen Gast, welcher sehr viel Geld für seinen Flug ausgegeben hatte und kulinarisch alles hätte haben können, aber als ich ihn sah und seine Körpersprache deutete, wurde mir klar: “Irgendwas stimmt hier nicht.” Als ich mit ihm ins Gespräch kam wurde schnell klar, dass er einfach nur ein Gefühl von “Zuhause” brauchte, denn er hatte eine horrende Summe Geld soeben bei einem Meeting in den Sand gesetzt und flog mehr als ich in meiner Zeit als vollzeitbeschäftigte Flugbegleiterin. Ich bin kurzerhand in eine andere Flugklasse gelaufen, habe mir dort ein Glas Wiener Würstchen geholt, es mit Kartoffelsalat angereichert und eine Scheibe Brot dazu serviert. Für mich sind Menschen alle gleich und so pflege ich auch den respektvollen Umgang mit ihnen. Ich hatte noch nie einen so dankbareren Gast!

Oft sind es die einfachen Dinge, die man benötigt und die den größten Erfolg erzielen!

Was ist für Dich eine gute Weiterbildung?

Eine gute Weiterbildung ist für mich:

Interaktiv

Individuell

Kurz und prägnant

Ich möchte in aller nötigen Kürze das Wichtigste erfassen und dabei den Zeitaufwand für Planung und Terminfindung so gering wie möglich halten. Der persönliche Kontakt und eine eingeschaltete Webcam sowie der Austausch auch unter den Teilnehmern liegt mir sehr am Herzen- ganz im Sinne eines Peer-to-Peer Learnings- digital und eben nicht allein vor dem Bildschirm.

Was sind Deine Kernwerte?

Für mich ist es essenziell, das komplizierte Sachverhalte einfach dargestellt werden. Jeder Mensch hat das Recht auf gleichberechtigte Bildung und diese auch am Arbeitsplatz. Dabei ist egal welche Herkunft oder welcher Bildungsgrad die Lernenden haben. Jeder sollte die Möglichkeit bekommen, Zusammenhänge und Hintergründe des digitalen Fortschritts zu verstehen und dann auch für sich nutzen zu können.  Ich möchte, dass Menschen Ihre Angst vor dem Unbekannten besonders in Bezug auf die Digitalisierung verlieren. Durch unsere Kurse helfen wir Arbeitsplätze zu sichern, Unsicherheiten aus dem Weg zu schaffen und dadurch auch im weitesten Sinne Unternehmen zu stärken.

Warum bist Du ein guter Digital Guide?

Ich bin ein guter Digital Guide, weil ich selbst unglaublich neugierig bin und diese Begeisterung auch an andere Menschen weitergeben kann. Ich stelle die Lernenden ins Zentrum meiner Aufmerksamkeit, da es mir wichtig ist, dass wir Jeden auf dem individuellen Wissenstand abholen. Innovative Zusammenhänge und Prozesse probiere ich gerne aus und prüfe sie gemeinsam mit den Abonnent:innen auf Plausibilität und Dank vieler humorvoller Praxisbeispiele sind meine Kurse nie uninteressant. Ein großes Maß an Empathie und “Menschen lesen” helfen mir auf die Bedürfnisse der Menschen einzugehen.

Mein Werdegang

Ich habe einen Bachelor of Arts im Bereich Food Management, der DHBW Heilbronn. Dadurch habe ich einen direkten, praxisbezogenen Einblick in den (Lebensmittel-) Handel und dessen Strukturen erhalten. Bei meinem Ausbildungspartner, welche die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen war, konnte ich schon während des dualen Studiums Erfahrungen in den Bereichen Marketing, Personalwesen und Messeauftritte sammeln. An das Studium angeschlossen sammelte ich Erfahrungen als Vertriebsinnendienstmitarbeiterin. Mein sicheres, diplomatisches Auftreten und ein hohes Maß an Sozial- und Dienstleistungskompetenz kann ich aus meiner Tätigkeit als Flugbegleiterin einbringen.

Meine Fachgebiete

Dienstleistungsmanagement
Personalmanagement
Marketing
New Work
Digitales Mindset
Messeauftritte
Vertrieb
Flugbegleitung

Scroll to Top